Prosecco “Millesimato 2023” Superiore di Valdobbiadene DOCG

VILLA SANDI – FAMILIE MORETTI-POLEGATO
IT/Veneto/Treviso

14,28

153 vorrätig

inkl. MwSt. / zzgl. Versand 
Versandkostenfrei in AT ab € 150.-
Versandkostenpauschale nach DE je 6er Einheit € 9,90

19,04 / Liter

Beschreibung

Jahrgangs-Prosecco, reinsortig aus der Glera-Traube.
Brillantes Weißgold. Duftig-kühle Nase, nach Salz, Zitrone und junger Quitte, auch rosarote Blüte im Nachhall. Sehr ausgewogen am Gaumen mit gut eingebundener Perlage, schönem Salz und saftigem Kern, harmonisch, jedes Jahr eine sichere Bank.

Blasses Strohgelb, hell und leuchtend. Feine, anhaltende Perlage. Parfümierte Nase nach Blumen und reifen Früchten: weiße Melone, frischer Apfel und Birne. Cremig und breit am Gaumen, hinterlässt eine angenehme Note im Abgang.
(Falstaff-Tasting vom 21.04.2023: Othmar Kiem & Simon Staffler)

 

Zusätzliche Information

Produzent

Typ

Rebsorte

Geschmack

Foodpairing

Alkoholgehalt

Füllmenge

Anbaugebiet

Anbauregion

Produzent: Villa Sandi

Typ: Prosecco

Rebsorte: Glera

Geschmack: leicht - frisch - süffig

Foodpairing: Aperitif

Alkoholgehalt: 11,0%

Füllmenge: 0.75l Bouteille

Anbaugebiet: Italien

Anbauregion: Veneto

VILLA SANDI - ProseccoIn der Region von Valdobbiadene in Crocetta del Montello, im Herzen des Prosecco-Superiore-DOCG-Gebietes, liegt die prächtige Villa Sandi (erbaut 1622) der Familie Moretti-Polegato, welche einen der großen Prosecci Italiens hervorbringt.

Der Wein für den Prosecco Superiore DOCG entsteht grundsätzlich zu 100 Prozent aus der Glera-Traube, auch als Prosecco Traube bekannt. Das Besondere bei der Vinifizierung ist die Spumantisierung, welche nach der Klärung des Basisweins erfolgt. Die ausgereifte Technik zur Perlage ermöglicht es die sortentypischen Aromen der Trauben zu erhalten, welche sich langsam in einen zitronig-fruchtigen und leichten Prosecco Superiore DOCG verwandeln.

Italien - Veneto

Falstaff: 91 Punkte
Mundus Vini: Gold
James Suckling: 90 Punkte
IWSC: Silber

Ähnliche Produkte

Das könnte Ihnen auch gefallen …