FRESCOBALDI "Luce della Vite" (SG-ME) 2019

Produzent: Lamberto Frescobaldi
Anbaugebiet: Italien/Toskana/Montalcino

Cuvée aus Sangiovese & Merlot
Herrlich ausdrucksstarke Noten von Brombeeren, Maulbeeren, Heidelbeeren und schwarzen Johannisbeeren. Hinzu gesellen sich Anklänge von Bitterschokolade, Kakaobohne und schwarzem Tee.
Auf der Zunge zeichnet sich Luce durch eine ungemein dichte und fleischige Textur aus. am Gaumen beeindruckend frisch und lebendig. Im Abgang begeistert dieser gut lagerfähige Wein schließlich mit außergewöhnlicher Länge. Erneut zeigen sich wieder Anklänge an Brombeere und Maulbeere.

126,00

24 vorrätig

Versandkostenpauschale nach DE € 1,80 / Fl. 

168,00 / Liter

inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Versandkostenpauschale € 9,90
Versandkostenfrei ab € 150,00

Produktdetails

Zusätzliche Informationen

Typ

Rebsorte

Merlot, Sangiovese

Geschmack

kräftig – vollmundig – lagerfähig

Foodpairing

, ,

Alkoholgehalt

14,5%

Füllmenge

Produzent

Produzent

FRESCOBALDI Tenuta Luce
Italien - Piemont

Seit bereits 700 Jahren verbindet die Familie Frescobaldi Tradition, Erfahrung und Innovation mit Kreativität und der Suche nach hervorragender Qualität. Man ist stolz darauf, einige der größten Weinberge der Toskana zu besitzen und engagierte sich von Beginn an, die Identität und Eigenständigkeit eines jeden Weingutes zu erhalten.

In Montalcino profitiert der Wein von einer charakteristischen geologischen Formation und optimalen Klimabedingungen: auf diesen Hügeln sorgt der Wind für frische und reine Luft, die Sommer sind lang, trocken und sonnig. Es ist kein Zufall, dass die Gegend die Heimat des Brunello di Montalcino, einer der berühmtesten italienischen Weine, ist.

Mit seiner bezaubernden Lage auf einem Hügel in 567 m über dem Meeresspiegel erstrahlt der Borgo di Montalcino mit seinem mittelalterlichen Charme, der bis heute erhalten werden konnte. Die Weinberge des Gutes Luce erstrecken sich auf den süd-westlichen Hügeln, zwischen 200 bis 430 Meter über dem Meeresspiegel.
Die Böden lassen sich in drei Klassen unterteilen: gemischt tonhaltig in den unteren Lagen; sandiger Schieferboden in den oberen Lagen und sandig-gelb in den mittleren Lagen. Der Boden ist reich an Mineralien und organischen Bestandteilen.

Als Vittorio Frescobaldi Anfang der neunziger Jahre auf Robert Mondavi trifft, schlägt er ein neues Kapitel in der Geschichte der großen toskanischen Weine auf, in der Geschichte der toskanischen Weinexzellenz.
Dieses Treffen war der Ursprung des Luce, ein Wein, der von dem Willen getragen war, einen Traum wahr werden zu lassen: einen Wein entstehen zu lassen, der die Grenzen der Tradition überschreitet ohne diese zu verneinen, und gleichzeitg auf den Erfahrungen zweier alter Winzerfamilien basiert.

2005 übernahm Lamberto Frescobaldi, Vittorios Sohn, das Unternehmen. Heute leitet er die Geschicke des Weinguts Luce und gibt jedes Jahr die Produktionslinien vom Weinberg bis zum Verschnitt vor.