BERTA Grappa di Nebbiolo "Tre Soli Tre" 2012 in Holzkiste

Produzent: „Destilleria Berta“ Chicco Berta
Anbaugebiet: Italien/Piemont/Casalotto di Mombaruzzo

Aus dem Trester der Nebbiolo-Traube.
Bernsteinfarben. Strukturiert, einhüllend, mit einer großen Persönlichkeit. Im breit gefächerten Bouquet dominieren Noten von reifen Früchten (schwarze Johannisbeeren, Aprikosen und Sauerkirschen), Kakao und Vanille. Der erste Eindruck in der Nase wird am Gaumen reichlich bestätigt.

131,04

6 vorrätig

187,20 / Liter

inkl. MwSt. / zzgl. Versand
Versandkostenpauschale € 9,90
Versandkostenfrei ab € 150,00

Produktdetails

Zusätzliche Informationen

Spirituosen

Grappa & Tresterbrand

Alkoholgehalt

43,0%

Füllmenge

Produzent

Italien - Piemont

Die moderne Brennerei von Berta di Roccanivo in Casalotto di Mombaruzzo hat mit der Lese 2002, dem Jahrgang, der für das Familienunternehmen und die Entwicklung der Weinwirtschaft von Asti historisch ist, den Grundstein gelegt.

Ein weiteres wichtiges Datum in der Familiengeschichte ist der 11. Juli 1866, Geburt von Francesco Berta in Casalotto di Mombaruzzo.
1889 wird Giovanni, 16 Jahre später Michele geboren. Es war die Aufgabe des Erstgeborenen Giovanni die Arbeit des Vaters am Feld fortzusetzen, während Michele Apotheker werden sollte, was sich für die unternehmerische Zukunft der Familie Berta bahnbrechend auswirkend sollte. Tradition hatte die handwerkliche Herstellung von Likören mit heilsamer und therapeutischer Wirkung. Obwohl die beiden Brüder getrennt waren, arbeiteten sie eng zusammen. Die Intuition von Francesco Berta hatte der Familie eine sichere und moderne Perspektive gegeben.

Paolo, das jüngste von fünf Kindern, führte die landwirtschaftliche Tätigkeit von Vater Giovanni fort, eröffnete allerdings zusätzlich noch die “Distilleria Berta di Berta Paolo” in Nizza Monferrato. Die Qualitätsstrategie der Distillerie Berta ist der rote Faden, der vier Generationen zusammenbindet. Die intuitive Idee einer Brennerei kommt Paolo nach seinen ersten Erfahrungen als Önologe auf Weingütern in dem Gebiet. Sein Ziel ist es Grappa und Spirituosen zu erzeugen, um damit einen Mehrwert für die Produkte vom Weingut der Familie zu schaffen.
Paolo und sein Frau Lidia, die sich, wie alle Frauen der Familie, mit Herz und Hirn für das Familienunternehmen einsetzt, bestehen auf die handwerkliche Dimension ihres Unternehmens und legen das Hauptaugenmerk auf Qualität. In der Zwischenzeit wird die Familie größer: im Jahr 1956 wird Gianfranco geboren und im Jahr 1960 Enrico. Beide widmen sich mit großer Leidenschaft dem Familienbetrieb.

In den 80er Jahren teilt sich die Familie Berta die Aufgaben: Gianfranco übernimmt die Produktion, Enrico die Vermarktung, während Lidia weiterhin die außergewöhnlichen BEUTA BERTA-Flaschen verpackt, welche als Markenzeichen gelten, und Paolo unerschütterlich einige außergewöhnliche Grappe konserviert und sie von einem Fass in das andere, von einem Barrique ins andere umfüllt. Es ist die immer währende Geschichte einer Familie, die langfristige Entscheidungen trifft, durch die  Qualität ihrer Produkte besticht und so die Weichen für das Wachstum und das Glück der eigenen Nachkommen stellt.

Zeugnis für die harte Arbeit und das ständige Wachstum ist die Brennerei in Nizza Monferrato, die ausgebaut und sich mit einer diskontinuierlichen Dampfkesselanlage spezialisiert wurde. Außerdem wurde eine originelle Konservierungstechnik für Trester ausgearbeitet: dank spezieller hermetisch abgeschlossener Behälter, werden die Trester solange frisch und feucht gehalten bis sie der Destillation zugeführt werden. Dank der Originalität und Leidenschaft der beiden Brüder öffnete sich der Exportmarkt. Heute exportiert Berta in 60 Länder.